Suche
  • Schau auf dich!
  • Es ist dein Leben!
Suche Menü

Fußmassage selbst durchführen: am Stock gehen

Du willst deinen Füßen etwas Gutes tun? Und damit auch deinem ganzen Körper? Aber dein Partner hat keine (oder zu wenig) Zeit für eine entspannende Fußreflexzonenmassage? Dann zeige ich dir einen Trick, wie du selbst jeden Tag zu einer Fußmassage kommst und dadurch sehr einfach dein Wohlbefinden steigern kannst.

Was du für die Übung brauchst

Die Übung ist sehr einfach und du solltest alles dafür zu Hause haben. Alles, was du benötigst ist ein Stock oder ein Rundholz mit ca. 2cm Durchmesser. Ein Besenstiel tut es auch. Ja, ein Besenstiel. Ernsthaft. Denn wie ein Kunde von mir sagt:

„Der Trick mit dem Besenstiel wirkt Wunder :-)“.

Wie die Übung ausgeführt wird

Leg den Stock bzw. Besenstiel auf den Boden und gehe barfuß darauf. Dabei sollten deine Fersen immer am Boden bleiben und du solltest mit dem Bereich zwischen dem Zehenansatz und knapp vor der Ferse auf dem Stock auftreten. Vergiss auch nicht mit den Innen- und Außenkanten der Füße aufzutreten.

Dieser Bereich sollte ausgearbeitet werden:

Stock gehen - vorneStock gehen - hinten

lass die Ferse aus:

Stock gehen - so nicht, zu weit hinten

Ja, das kann weh tun. Und das ist gut so – spür genau hin, zu den Schmerzen, wo tut es weh? Ist es ein stechender oder eher ein dumpfer Schmerz? Bleib mit deinem Fokus im Hier und Jetzt, geh sanft, langsam, mit lockerer Hüfte. Die Schmerzen sind Verspannungen, die sich vom Fuß bis in den Nacken hochziehen können und für viele Probleme im Körper verantwortlich sind. Verspannungen, die du durch diese simple Übung sehr effektiv lockern kannst.

Geh jeden Tag für 10 bis 15 Minuten am Stock, bevorzugt vor dem Schlafen gehen, aber auch in der Früh nach dem aufstehen. Wann genau ist eigentlich egal, es geht viel mehr darum dir und deinen Füßen jeden Tag ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken.

Warum die Füße?

Laut den Chinesen beginnen in den Füßen die Meridiane zu fließen und es befinden sich viele wichtige Akupunkturpunkte auf den Füßen. Auch die Fußreflexzonenmassage baut auf diesem Wissen auf und moderne Forschung zeigt, dass die Faszie auf der Fußsohle mit der ganzen Rückseite des Körpers verbunden ist. Das heißt die Massage deiner Füße hat auch Auswirkungen auf den Rücken, die ganze Wirbelsäule und den Nacken.

Wenn du am Stock gehst wird deine Energie abgesenkt, dein Geist wird ruhig und du bist besser „geerdet“. Probier einmal aus nur mit einem Fuß auf dem Stock zu gehen und spür dann den Unterschied zwischen den beiden Füßen. Welcher liegt satter auf, welcher fühlt sich stabiler an?

Bleib dran!

Wenn ich im Shiatsu diese Übung vorstelle und darum bitte, sie jeden Tag auszuführen ernte ich meist ratlose Gesichter. „Am Besenstiel gehen?“. Ja, so einfach ist die Übung, mehr ist nicht notwendig. Gesundheit muss nicht kompliziert sein. Der ganze Trick besteht darin, dass du die Übung konsequent jeden Tag für 10-15 Minuten ausführst.

Dann wirst du schon nach ein paar Tagen positive Veränderungen in deinem Körper bemerken – der Schlaf wird sich verbessern, du bist entspannter, der Rücken schmerzt weniger…

Hast du Fragen zur Übung? Wie „geht“ es dir mit dem Stock? Was hat sich bei dir nach ein paar Tagen verändert? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Bleib dran und schau auf dich!

Michael

Lies weiter

  • Du möchtest mehr auf dich selbst schauen und mehr für dich, deine Gesundheit und dein Wohlbefinden tun?

    Dann gib deine E-Mail Adresse ein und du bekommst nicht nur regelmäßige Updates wenn ein Artikel erscheint, sondern auch Zugang zu exklusiven Inhalten nur für E-Mail AbonnentInnen.

    Kein Spam. Jederzeit kündbar. Details findest du in der Datenschutzerklärung.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. sehr simpel. danke für den guten Tipp. Ich war vor Längerem in einem Pärchen-Shiatsuworkshop, wo wir mit kleinen gelben Bällen gearbeitet haben. Wo bekomm ich solche?

    Antworten

    • Hallo Monika, die Bälle sind bei mir in der Praxis erhältlich und erfüllen den selben Zweck wie der Stock. Man kann damit aber genauer auf die Akupressur-Punkte gehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Deine Anfrage wird per TLS verschlüsselt an den Server geschickt. Details zur Verwendung der Daten findest in der Datenschutzerklärung.